Zwentendorfer Hauptstraßenplanung. Infos, Zeitplan und Ergebnis Befragung

Zwentendorfer Hauptstraßenplanung. Infos, Zeitplan und Ergebnis Befragung

04.03.2022

Zentrumsbelebung und Hauptstraßengestaltung sind den Bürger_innen der Gemeinde sehr wichtig. Das sagt die Fragebogenerhebung, die ab August 2021 durchgeführt wurde. Gesamteindruck und Wohlfühlcharakter des Zentrums sind bestenfalls mittel.

Diagramm, Balkendiagramm

Diagramm, Balkendiagramm


Ergebnis Umfrage Hauptstraßengestaltung 2.Hälfte 2021

Zum Prozess  der Hauptstrassengestaltung

Schon 2017 wurde ein Denkprozess — begleitet durch die Dorf- und Stadterneuerung des Landes NÖ — gestartet. Zu diesem Zeitpunkt wurde Zwentendorf Gemeinde21-Gemeinde. Im Herbst 2021 wurden Angebote für die Planungsarbeit der Hauptstraßengestaltung bei zehn Fachplanern angefragt. Vier Angebote wurden abgegeben. Bestbieter war das Büro Zeleny Infrastrukturplanung mit den Landschaftsplanern Schuhmacher, Schindl und Freiß. Der Gemeinderat beschloss am 9. Dezember die Vergabe der Planungsleistung über 116.538,24 Euro inkl. Mwst.

Überzeugt hat das Büro um DI Georg Zeleny aus Traismauer einerseits durch das klare Konzept. Tor zur Hauptstraße, mehr Platz für Gastgärten, mehr Raum für Fußgänger_innen, konsumfreie Zone, Teilbereiche verbinden, zentraler Platzcharakter, kein Niveauunterschied: Das sind Hauptthemen der Visualisierung, die überzeugten.

Andererseits kennt man das Büro schon in Zwentendorf. Denn Draingarden, die nachhaltige, intelligente Entwässerungslösung, wurde bereits in der Hans-Brachmanngasse oder in der Asturisgasse umgesetzt. Mit an Bord ist DI Susanne Freiß, die Landschaftsplanerin, die auch für „Natur im Garten" als Beraterin tätig ist. Sie steht für Entsiegelung und extensive Grünraumgestaltung. Projekte in Kirchberg an der Pielach oder Obergrafendorf sind Referenzprojekte.

Im Entscheidungsprozess für die Auftragsvergabe waren Vertreter_innen aller Fraktionen sowie Betroffene beteiligt: Bürgermeisterin Marion Török, Vizebürgermeister Johann Scheed, GGR Manfred Bichler, GGR Michael Grubmüller, GR Sabine Pengl, als Anrainervertreter Herr Niko Metz, als Vertreter des Wirtschaftsnetzwerkes Walter Weißmann, für das Bauamt Frau Ing. Manuela Böck und unsere Fachexpertin von NÖ Regional, Frau Mag. Monika Heindl.

Der Zeitplan

Die Grundlagen wie das Sanierungskonzept für die Einbauten (Kanal, Wasser) liegen bereits auf sowie eine Vorstudie von „Natur im Garten" für möglichen Grünraum, ein Verkehrsgutachten für Möglichkeiten zur Verkehrsberuhigung und eine Parkraumerhebung.

DI Susanna Freiß, Ing. Manuela Böck,   Dr. Monika Heindl (noe.regional), DI Georg Zeleny, Vizebürgermeister  Johann-Horst Scheed und Bürgermeisterin Marion TörökDI Susanna Freiß, Ing. Manuela Böck,   Dr. Monika Heindl (noe.regional), DI Georg Zeleny, Vizebürgermeister  Johann-Horst Scheed und Bürgermeisterin Marion Török

Die Planungsgrundlagen sind erarbeitet. Aufgrund von Einbauten, Kanalschächten, Kabelverlegungen, Bus- oder Lieferverkehr und geringem Platzangebot sind die Gestaltungsmöglichkeiten eher in einem engen Korsett abgesteckt. Bei einem Meeting am 14. Februar 2022 wurde nun der Zeitplan erstellt.

Präsentation des Vorentwurfs

Jetzt erarbeitet das Büro Zeleny Infrastruktur Planung einen Voreinwurf, der am 

21. April 2022 von 18 bis 20 Uhr
im leerstehenden Geschäftslokal
der Familie Hummer (neben dem SPAR) am Zwentendorfer Hauptplatz
 

vorgestellt wird. Mit diesem Vorentwurf gehen wir in die Diskussion.

„Wichtig ist uns bei dieser Präsentation, die Rahmenbedingungen klar zu zeigen und ebenso die Entwurfsideen vorzustellen. Wir möchten dabei die Anregungen und Wünsche der Anrainer_innen und der Bürger_innen nochmals einholen und alle Möglichkeiten abtesten." So fasst Bürgermeisterin Marion Török den Prozess zusammen.

Am 2. Juni findet dann die Anrainerbegehung statt. Bis dahin ist genug Zeit, die Anregungen und Wünsche der Präsentation einzuarbeiten bzw. den Entwurf zu harmonisieren. Die Anrainer_innen werden persönlich eingeladen.

Im Laufe des Jahres werden Probegrabungen und Sanierungsarbeiten der Einbauten stattfinden. Start der Hauptstraßengestaltung ist Frühjahr 2023.Ende 2023 sollten die Arbeiten abgeschlossen sein. Stoßzeiten wie Schulanfang werden natürlich in der Planung berücksichtigt.

Gesamtanalyse für Hauptstraßengestaltung